Vogtlandkreis

Im Herbst 2020 stellt sich das Energieteam des Vogtlandkreises zum dritten Mal in Folge der eea-Rezertifizierung. Das externe Audit findet am 14. Oktober 2020 statt, die mögliche Rezertifizierung im November. Beurteilt und ausgewertet werden alle Initiativen des Vogtlandkreises in den Bereichen:

  • Entwicklung und Raumordnung
  • Kommunale Anlagen und Gebäude
  • Ver- und Entsorgung
  • Mobilität
  • Interne Organisation
  • Kommunikation/Kooperation

Als Klimaschutzregion ist der Vogtlandkreis bereits seit 15. Oktober 2012 Träger des European Energy Award (eea) und wurde 2016 erneut erfolgreich rezertifiziert. Bis heute hat die Region zahlreiche weitere energetische Meilensteine passiert. 

Nach dem Landkreis Görlitz ist der Vogtlandkreis der zweite sächsische und deutschlandweit der achte Landkreis, dem diese Auszeichnung zuteil wurde. 
Am eea-Zertifizierungsverfahren beteiligt sich die Region seit Mitte 2009. 

European Energy Award! Wozu?

Das Verfahren zum European Energy Award ermöglicht dem Vogtlandkreis, systematisch und gezielt den Stand seiner Energiearbeit zu analysieren und Schwerpunkte für die künftige Arbeit zu setzen.

 

Damit begibt sich die Region von Beginn an auf den Weg zum Klimaschutz. Schwerpunkte der energetischen Arbeit liegen im Vogtlandkreis in den Bereichen Energieeffizienz und Nutzung regional verfügbarer Ressourcen.

 

Die regionalen Akteure zum Klimaschutz sind dabei ständig eingebunden. Grundlage bildet auch das modular aufgebaute Energiekonzept des Vogtlandkreises. Ein wichtiges Anliegen ist es, mit anderen eea-Kommunen und Landkreisen für das gemeinsame Ziel 'Reduzieren der CO2-Emissionen' zusammenzuarbeiten.

Der Weg zum Award 2020

Für ein erfolgreiches Rezertifizierungsaudit 2020 wurde das Energieteam aufgrund von personellen Veränderungen neu zusammengestellt. Neben langjährigen Wegbegleitern arbeiten nunmehr auch neue Kollegen mit. 

Im Vogtlandkreis werden aktuell 23% (Stand 2018) des Stroms durch erneuerbare Energien gedeckt. Wichtige Energieträger sind hier Biomasse, Photovoltaik sowie Windenergie. Im Wärmesektor beläuft sich die Zahl auf rund 6 %. Hier ist Holz der wichtigste Energieträger - vor Biogas und der Solarthermie. Für private Haushalte ergibt sich aus der letzten Energie- und CO2-Bilanz ein Anteil erneuerbarer Energien von 10%.

Schritt für Schritt zum Award

Kommunales Energiemanagement  

  • Liegenschaftssoftware zum Kommunalen Energiemanagement: Monatsbericht für jedes erfasste Gebäude und Jahresbericht erstellt (inclusive entsprechender Gebäude und Anlagen der kreislichen Firmen)
  • Gebäude-/Immobilienmanagent-Mitarbeiterschulung zur Liegenschaftssoftware
  • Neuer Mitarbeiter fürs Energiemanagement eingestellt
  • Zusammenarbeit mit SAENA zu den Projekten LISKEM / ENW
  • Hausmeisterschulungen zu Lüftungsanlagen im neuen Landratsamt als Anstoß
  • Photovoltaik-Anlage auf Landratsamtsgebäude durch Bürgerenergiegenossenschaft:
    Landratsamt nimmt Strom ab. Berufsschulzentrum Uferstraße beginnt mit entsprechenden Planungen.

Klimaschutzkonzept

  • Erarbeitung eines Klimaschutzteilkonzepts für erneuerbare Energie (04/2017-07/2018) mit Zielpfaden bis 2030 bezüglich Endenergieverbrauch sowie CO2-Minderung

Energieeffizienz

  • Projekt Energieeffizienz SAENA seit 02/2016

Netzwerkarbeit

  • eea Treffen in der Region (25.04.2017, 12.11.2018, 08.04.2019)
  • Zusammenarbeit mit der SAENA zum Thema European Energy Award
  • Teilnahme an zahlreichen Vernetzungstreffen, insbesondere in der Region Chemnitz

Zukunftsvorsorge

  • Test Holzsammlung über Firma Glitzner in Oelsnitz
  • Thema Hochwasser: Konzept zur Krisenbewältigung ausgearbeitet (gemäß Forderung Freistaat Sachsen)

Elektromobilität

  • Fuhrparkkonzept: Elektromobilität und Ladeinfrastruktur -> 2018 zentrales Buchungssystem installiert 
  • 1 E-Auto auf Basis Fuhrparkkonzept, 8 KFZ abgeschafft
  • Verkehrsverbund Vogtland hat 2 E-Autos an Carsharing-Anbieter teilAuto übergeben -> Nutzung auch von Privat möglich
  • Ladesäule über Stadtwerke Plauen im Parkhaus Landratsamt installiert
  • Broschüren mit regionaler Lade-/Stromtankstellenübersicht (überarbeitete Auflage 2 und 3) 

Kinder / Jugend / Öffentlichkeit

  • Kontinuierliche Aktualisierungen der Klimaschutzwebseite
  • 'Projektideen fürs Klassenzimmer':
    Schülerprojekte mit Unterstützung regionaler Energieberater und Material der VRD Stiftung
  • Energietag 2017 im neuen Landratsamt in Plauen:
    Energiedialoge mit Workshops 'Elektromobilität' und 'Feuerungsanlagen' 
    Ausstellung 'Energetisch Sanieren'
  • Energietag 2018 im Landratsamt:
    Energiewoche mit 2. Plauener Autofrühling und begleitendem Seminarprogramm zum Thema Elektromobilität
    SAENA-Ausstellung ‚Elektromobilität‘ 
    Präsentation der eMoT-Freunde Vogtland   
  • Energietag 2019
    13. Energiemesse im Plauen-Park
    Energiekränzel
    3. Plauener Autofrühling
    eMoT-Rallye Vogtland mit 100 Teilnehmenden
  • Ausstellung MOBILITÄT 2019 im Landratsamt (2 Monate)
  • e-mobil & e-effizient: Bauherrentag 2019 auf dem Gelände der Stadtwerke Reichenbach
    Führung durch Fachausstellung im Innenbereich
    Fachvorträge
    Anbieterforum im Außenbereich

Der Weg zum Award 2016

Für ein erfolgreiches Rezertifizierungsaudit 2016 hat die Vogtlandkreisbehörde im Herbst 2014 ihr Energieteam personell erweitert. Seit ihrer Berufung am 1. Oktober 2014 arbeiten die Fachleute nun in zwei Ebenen: in einem Leitungs- und einem Umsetzungsteam.

 

Mit System zum kommunalen Klimaschutz - Der European Energy Award Vogtlandkreis - Zwischenstand September 2014 | Leonard Meyer | Bundesgeschäftsstelle European Energy Award

 

Zwei Jahre später:Medien

Die externe Rezertifizierung am 28. September 2016. Für den Award müssen Kommunen mindestens 50 Prozent der maximal möglichen Punkte auf der kommunalen Energieeffizienzskala des eea erreichen. Der Auditor konnte dem Vogtlandkreis 62,5 % bescheinigen.

Die Preisverleihung findet am 7. November 2016 zur 9. Jahrestagung 'Kommunaler Energie-Dialog Sachsen' in Dresden statt.

 

Die Arbeitsfelder auf dem Weg zum Award 2016

  • Koordinierung
  • Entwicklungsplanung/Raumordnung
  • Kommunale Gebäude und Anlagen
  • Kommunikation/Kooperation
  • Ver- und Entsorgung
  • Mobilität
  • Interne Organisation

 

Der Weg zum Award 2012

Rückblick 2009 - 2012

 

Im Rahmen des Zertifizierungsverfahrens zum eea waren alle Bereiche der kommunalen Verwaltung des Landratsamtes Vogtlandkeis seit Mitte 2009 auf deren Energieeffizienz hin untersucht worden. Ergebnis der Ist-Standsanalyse im November 2010 war ein komplexes Arbeitsprogramm, das den Maßnahmenweg bis hin zur Zertifizierung vorgegeben hatte.

 

Zum eea-Zertifizierungsaudit am 21.09.2012 hatten sich die Beteiligten rund ums Energieteam verschiedensten Fragen und Stichproben des unabhängigen Auditors Jürgen Uhlig zu Projekten der vergangenen Monate (Aufbau kommunales Energiemanagement, Projekt Elektromobilität, Energiekonzept Vogtlandkreis) und zum Stand des energiepolitischen Programms des Landkreises gestellt. Begleitet wurde das Audit durch den eea-Berater Leonard Meyer von der Beratungs- und Service-Gesellschaft Umwelt mbH Berlin. Mit dem European Energy Award ausgezeichnet wurde der Vogtlandkreis am 15. Oktober 2012.

 

Handlungsfelder auf dem Weg zum Award 2012

  • Entwicklungsplanung / Raumordnung
  • Erarbeitung eines Leitbildes mit energie- und klimapolitischen Zielsetzungen
  • Kommunale Gebäude und Anlagen
  • Aufbau eines Energiemanagements
  • Interne Organisation
  • Aufbau einer regionalen Energieagentur zur Bündelung der energetischen Arbeit des Landkreises
  • Kommunikation und Kooperation
  • Durchführung von Weiterbildungsveranstaltungen zu energetischen Themen