Stadt Reichenbach

Zweite eea-Kommune im Vogtlandkreis

Die Stadt Reichenbach wurde am 6. November 2017 in Dresden im Rahmen der Jahrestagung „Kommunaler Energie-Dialog Sachsen“ mit dem European Energy Award (eea) für erfolgreiche Klimaschutzarbeit als zweite Kommune im Vogtlandkreis ausgezeichnet.

Das bewegt Reichenbach energetisch

Reichenbachs energiepolitisches Ziel ist es, nachhaltig und effizient mit Energie umzugehen und erneuerbare Energien verstärkt zu nutzen. Die Stadt Reichenbach animiert ihre Bürgerinnen und Bürger zu energie- und klimaschutzbewusstem Handeln. 

Lesen Sie hier zu einigen eea-Meilensteinen:

Reichenbachs eea - Meilensteine

Die Stadt Reichenbach beteiligt sich seit 2012 am European Energy Award und hat seitdem eine ganze Reihe von Energie- und Klimaschutzmaßnahmen ergriffen. Hier eine Auswahl:

  • In den vergangenen Jahren wurden im Sanierungsgebiet zum Beispiel Straßenlaternen auf Leuchtdioden-Lampen (LED) umgestellt.
    Erdwärme kommt beim Beheizen der Dittesschule zum Einsatz und die Stadtwerke Reichenbach GmbH haben im Heizwerk einen Teil Erdgas durch Biogas aus der Agrargenossenschaft ersetzt.
  • Reichenbachs Ökostromanteil beträgt heute nachweislich 100 Prozent.
  • Die Stadt verfügt mittlerweile über zehn Stromtankstellen für E-Autos und E-Bikes (Stand 05/2020). Zum städtischen Fuhrpark gehören ein PKW mit Hybridantrieb und ein E-Bike.
  • Wer sich für energieeffizientes Bauen interessiert, dem bietet das Bauamt der Stadt eine Bauherrenmappe nebst Beratung an.
  • Seit 2017 beteiligt sich die Stadt Reichenbach am Energieeffizienznetzwerk sächsischer Kommunen II. Nach Schulung des Energiemanagers und Energietechnikers bei der SAENA GmbH konnten Energieeinsparmaßnahmen an energierelevanten Gebäuden der Stadt in Angriff genommen werden. Ziel ist es, bis 2022 mindestens zehn Prozent Energie in städtischen Gebäuden einzusparen.
  • In Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Reichenbach GmbH will man Kinder durch Vorträge und Ausstellungen für clevere Energienutzung sensibilisieren.
  • Auch hat der Stadtrat im Oktober 2019 ein Radverkehrskonzept beschlossen. Das dient als informelles Planungsinstrument und als Teilfachkonzept des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (InSEK).
  • Nächste Schlüsselprojekte: Aufstellen von Energieleitlinien für kommunale Gebäude und Errichten weiterer PV-Anlagen auf städtischen Liegenschaften.

Energieteam Reichenbach

  • Energieteamleiter:
    Sven Hörning Fachbereichsleiter Bau und Stadtentwicklung
  • Handlungsfeld (HF) 1, Entwicklungsplanung und Raumordnung:
    Hendrik Behrendt, Abteilungsleiter Stadtentwicklung/-planung/Bauordnung
  • HF 2, Kommunale Gebäude und Anlagen:
    Kerstin Lenk, Abteilungsleiterin Bauverwaltung/Liegenschaften/Gebäudemanagement
  • HF 3, Versorgung, Entsorgung:
    Lars Lange, Geschäftsführer, Stadtwerke Reichenbach/Vogtl. GmbH
  • HF 4, Mobilität:
    Falk Beger, Mitarbeiter Stadtplanung
  • HF 5, Interne Organisation:
    Tobias Keller, Abteilungsleiter Wirtschaftsförderung/Büro OB
  • HF 6, Kommunikation, Kooperation:
    Heike Keßler, Mitarbeiterin Büro OB