Stadt Falkenstein

Im Oktober 2018 stellte sich die Stadt Falkenstein einem externen Audit innerhalb des Verbundvorhabens European Energy Award (eea).

Das bewegt Falkenstein energetisch

Die Stadt Falkenstein möchte ihre Vorbildrolle beim sorgsamen Umgang mit Energie und der kontinuierlichen Steigerung der Energieeffizienz sowie dem Einsatz erneuerbarer Energien wahrnehmen.

Falkensteins eea - Meilensteine

Falkenstein beteiligt sich seit 2013 am European Energy Award. Seitdem wurde viel erreicht:

  • Straßenbeleuchtung sowie der Beleuchtung in Schulen und Turnhallen etappenweise auf LED-Technik umgerüstet.
  • Im Herrenhaus des Natur- und Umweltzentrums Vogtland in Oberlauterbach einen Holzpelletkessel umgebaut. 
  • Eine moderne Wärmepumpenanlage in der Kita „Knirpsenland“ installiert.
  • Kommunales Energiemanagement für die städtischen Liegenschaften eingeführt.
  • Am 16.09.2019 durch Staatssekretär Dr. Frank Pfeil für die Erfüllung der Kriterien des länderübergreifenden Qualitätsstandards Kom.EMS ausgezeichnet.
  • Beim Erstellen eines Konzeptes zur Erschließung von Abwärmepotentialen unterstützt.
  • Schulprojekte unterstützt und begleitet (Gestalten eines Energiesparlogos für die Stadt Falkenstein im Rahmen eines Schülerwettbewerbs an der Trützschler-Oberschule, Bewerbung der Grundschule Grünbach als erste Klima(grund)schule Sachsens).
  • Monatlichen Rubrik „Falkensteiner Energiespartipps“ im Falkensteiner Anzeiger eingeführt.
  • Bürgerberatung zu allen energierelevanten Themen durch verwaltungseigene Mitarbeiter.

Falkensteins Energieteam

  • Marco Siegemund
    Bürgermeister 
  • Michael Lienemann
    Stadtrat 
  • Jens Uhlmann
    Stadtrat 
  • Bernd Weller
    Stadtrat 
  • Michael Schäfer
    Sachkundiger Einwohner 
  • Sven Voigtländer
    Sachkundiger Einwohner 
  • Thomas Ebert
    Stadtbaudirektor
  • Doris Wildgrube
    Energiemanager 
  • Andreas Heller
    Energietechniker und Leiter Stadtbauhof
  • Rene Werler
    seecon Ingenieure GmbH und eea-Berater