LISKEM-Projekt

Um auf die Herausforderung des Klimawandels reagieren zu können, schult das sachsenweite LISKEM-Projekt kommunale Mitarbeiter und zeigt ihnen damit Möglichkeiten auf, die den Kommunen beim Energiesparen helfen.

Im Fokus: Schulung zum Energiemanager

Das LISKEM-Projekt steht für ‚Landesinitiative Sachsen Kommunales Energiemanagement‘.
Die Sächsische Energieagentur SAENA arbeitet hier mit sächsischen Kommunen zusammen und begleitet sie beim Einführen eines Energiemanagements.

Ziel ist es, kommunale Mitarbeiter zum Energiemanager auszubilden. Die Mitarbeiter in Verwaltungsgebäuden sollen sensibilisiert werden, künftig ressourcenschonender mit Energie umzugehen.

Auch vogtländische Kommunen sind dabei.

Was passiert?

Die Sächsische Energieagentur organisiert Schulungen und veranstaltet Workshops. Die Teilnehmer lernen, Energieeinsparmaßnahmen in ihrer Kommune zu planen und umzusetzen.

Zum Einsatz kommen auch ein externer Berater zum Einführen eines kommunalen Energiemanagements und professionelle Software für das Energiecontrolling.

Wer arbeitet mit?

Im Vogtlandkreis sind am Projekt bisher folgende Kommunen beteiligt:

  • Adorf
  • Treuen
  • Rodewisch
  • Lengenfeld

Wer fördert?

  • Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) 220.000 EUR
  • Sächsische Richtlinie Klimaschutz (Klima/2014)